Frankfurt gehört zu den ersten Zielen der Boeing-787-Flotte von LAN Airlines

Frankfurt gehört zu den ersten Zielen der Boeing-787-Flotte von LAN Airlines

03 April 2012.- Frankfurt gehört zu den ersten Zielen, die LAN Airlines mit ihren neuen Maschinen des Typs Boeing 787 Dreamliner anfliegen wird. LAN ist die erste lateinamerikanische Fluggesellschaft und eine der ersten weltweit, die diesen Flugzeugtyp einsetzen wird. Von Ende 2012 an und über einen Zeitraum von zehn Jahren wird die Airline sukzessive 32 Dreamlinererhalten. Mit 3,5 Milliarden US-Dollar ist dies eine der größten Investitionen in der Geschichte der Fluggesellschaft.

LAN Airlines gab während der Internationalen Messe für Luft- und Raumfahrt (FIDAE) 2012in Santiago de Chile die ersten Ziele ihrer Boeing 787 bekannt. Außer Frankfurt sind dies Santiago, Buenos Aires, Lima, Los Angeles und Madrid.Die Flüge zu diesen Destinationen werden innerhalb der ersten zwölf Monate schrittweise auf den Dreamliner umgestellt.

Die ersten an LAN ausgelieferten Boeing-787-Flugzeuge sind in zwei Klassen konfiguriert, mit 217 Economy-Class- und 30 Premium-Business-Class-Sitzenzen.

Das Flugerlebnis an Bord der Boeing 787

Hersteller Boeing sieht sich mit dem neuen Dreamliner den Kunden der Fluggesellschaften wie auch der Umwelt verpflichtet. Für die Fluggäste bietet die Maschine:

- Ein innovatives, modernes und harmonisches Design;
- Elektronisch abdunkelbare Fenster und dynamische Beleuchtung für eine angenehme Atmosphäre. So werden die Passagiere auf die verschiedenen Phasen während des Fluges (Tag und Nacht) und auf die Zeitzone am Zielort vorbereitet.
- GrößereFenster: Die Fensterdieses Flugzeugssindbis zu 40 Prozentgrößer als bei den aktuell eingesetzten Flugzeugen. Das erlaubt allenFluggästen in allen Reihen während des Fluges mehr zu sehen und bietet ihnen einen besseren Ausblick;
- 30 Prozent mehr Stauraum für das Handgepäck in den Gepäckfächern;
- Weniger spürbare Turbulenzen durch die Aerodynamik und die Technik der Boeing 787. Darüber hinaus entspricht der Kabinendruck einer Höhe von 1.830 Metern statt wie üblich 2.440 Metern, so dass Fluggäste weniger der Gefahr von Kopfschmerzen und anderen möglichen Symptomen ausgesetzt sind;
- Neueste Techniken der Luftbefeuchtung, die Müdigkeit und Austrocknung der Haut insbesondere bei längeren Flugreisen deutlich verringern;
- Leisere Triebwerke, sodass die Fluggäste die Reise besser genießen können.

Der Umwelt dient die Boeing 787 durch:
- Einen um 20 Prozent geringeren CO2-Ausstoß als bei vergleichbaren Flugzeugtypen;
- Einenum bis zu 40 Prozent geringerenLärmteppich beim Start, der lautesten Phase eines Fluges, im Vergleich zu ähnlichen Flugzeugen;
- Einen Rumpf, der zur Hälfte aus Kohlefaserverbundwerkstoffen besteht, was bisher einmalig in der Branche ist. Dieses Material weist eine höhere Ermüdungs- und Korrosionsbeständigkeit auf und sorgt dafür, dass bei der Fertigung weniger Müll anfällt, der nicht wiederverwertbar ist.

Das Triebwerk Rolls-Royce Trent 1000 ist exklusivfür den Betrieb an der Boeing 787 entworfen und optimiert worden. Im Oktober 2011 kamdas erste Triebwerk auf dem Boeing-787-Erstflug zum Einsatz. Neue Technologien aus dem Bereich Aerodynamik, neue Materialien und Beschichtungen wurden integriert, um den CO2-Ausstoß zu verringern und die von Boeing gesetzten Standards zu erfüllen.

Die Boeing 787 war eine der größten Attraktionen der Internationalen Messe für Luft- und Raumfahrt (FIDAE) 2012in Santiago de Chile. Auf einem einstündigen Rundflug des Dreamliners über die touristischen Highlights Chiles konnten sich Mitarbeiter lokaler Luftfahrtbehörden sowie Vertreter von Boeing und LAN Airlines über die Vorteile des neuen Flugzeugs informieren.