LAN Airlines setzt den Betrieb der drei Boeing 787 vorübergehend aus

In Abstimmung mit der US-amerikanischen Luftfahrt-behörde (Federal Aviation Administration) sowie der chilenischen Luftfahrtbehörde (DGAC) hat LAN Airlines ihre drei Boeing 787-Flugzeuge vorrübergehend stillgelegt.

Flüge, die planmäßig mit einer B-787 durchgeführt werden, werden vorübergehend mit anderen Flugzeugtypen der Flotte bedient, um so während der Hochsaison einen reibungslosen Betrieb für LAN- Passagiere und LAN-Frachtkunden zu gewährleisten. Die Sicherheit der Passagiere hat oberste Priorität für die südamerikanische Fluggesellschaft, und sie bedauert die Unannehmlichkeiten, die durch die Stilllegung entstehen können.
 

Über die LATAM Airlines Group

Die LATAM Airlines Group S.A. ist der neue Name von LAN Airlines S.A., ein Ergebnis des Zusammenschlusses mit TAM S.A. Die LATAM Airlines Group S.A. umfasst nun LAN Airlines und ihre Tochtergesellschaften in Peru, Argentinien, Kolumbien und Ecuador wie auch LAN Cargo und ihre Tochtergesellschaften. Zudem gehören dazu TAM S.A. und ihre Tochtergesellschaften TAM Linhas Aéreas S.A., inklusive ihrer Geschäftseinheiten TAM Transportes Aéreos del Mercosur S.A., TAM Airlines (Paraguay) sowie Multiplus S.A.

Durch den Zusammenschluss entsteht eine der weltweit größten Airline-Gruppen hinsichtlich der Netz­werk-Verbindungen, die Passagierflüge zu 150 Destinationen in 22 Ländern sowie Fracht­services zu 169 Destinationen in 27 Ländern mit einer Flotte von insgesamt 320 Flugzeugen bie­tet. Insgesamt beschäftigt die Gruppe mehr als 52.000 Mitarbeiter. Die Aktien werden an den Bör­sen in Santiago und New York in Form von ADRs und an der Börse in São Paulo in Form von BDRs gehandelt.

Jede Airline wird auch weiterhin unter den aktuellen Markennamen und Identitäten agieren. Bei Fragen zu LAN oder TAM besuchen Sie bitte die Webseiten www.lan.com bzw. www.tamairlines.com. Weitere Informationen unter www.latamairlinesgroup.net.