• Machu Picchu: Symbol der Inka-Kultur

    Eine der geheimnisvollsten und spektakulärsten Kulturstätten der Welt liegt in Peru und tausende von Besuchern erklimmen jedes Jahr den Berg, um diese beeindruckende Felsenstadt zu bestaunen, die 1983 zum Weltkulturerbe erklärt wurde

    Oben auf dem Gipfel ist die Aussicht einfach umwerfend. Hier haben Natur und Mensch mit dieser Mitte des 15. Jahrhunderts entstandenen, legendären architektonischen Schöpfung gemeinsam ein unvergleichliches Werk erschaffen, das 1911 von dem nordamerikanischen Forschungsreisenden Hiram Bingham entdeckt wurde.  Die Ruinenstadt weist Charakteristiken eines Heiligtums auf, hat aber auch Züge eines Regierungssitzes und einer Wohnstätte. Wozu sie wirklich gedient hat, wurde noch nicht herausgefunden. 

    Panoramablick von Machu Picchu- LAN Airlines

    Beim Spaziergang durch die Verlorene Stadt der Inka sollte man sich auf keinen Fall den Sonnentempel, den Königspalast und den Tempelbereich entgehen lassen. Dort befinden sich der Tempel der drei Fenster, das Haus des Hohepriesters und der Haupttempel. Hier wird man direkter Zeuge einer Architektur, der es zu verdanken ist, dass diese Gebäude noch fünf Jahrhunderte später zu bewundern sind. 

    Machu Picchu erreicht man am besten mit dem Flugzeug von Lima nach Cuzco und von dort aus weiter bis Aguas Calientes. Von hier aus kann man zu Fuß auf den Pfaden der Inka vom Bahnhof Puente Ruinas bis zur Anhöhe wandern. Am geeignetsten für einen Besuch sind wegen ihres angenehmen Klimas die Monate Mai und Juni.

    Lama- Machu Picchu- LAN Airlines

    Kommen Sie nach Machu Picchu und entdecken Sie "die verlorene Stadt der Inca“, eine Felsenstadt, in der es den Anschein hat, die Zeit sei stehen geblieben, und die Welt habe aufgehört sich zu drehen. 

Flugticket
Frankfurt am Main - Lima
Hin- und Rückflug
ab
673 €
inkl. Steuern und Gebühren (Economy)