• Lernen Sie das typischste Gericht der brasilianischen Küche kennen: Feijoada

    Dieses Eintopfgericht stammt aus Río de Janeiro und ist das Nationalgericht der Brasilianer, weil es sättigend ist und hervorragend schmeckt und auch für den Besucher eine leckere Versuchung darstellt. Dieses aus zahlreichen Zutaten bestehende Gericht kann man allein oder mit Beilagen essen.  

    Der Ursprung der Feijoada liegt den Brasilianern zufolge in den ehemaligen Sklavenunterkünften. Den Legenden nach haben die Sklaven auf den Plantagen sich ihr Essen aus den Resten der herrschaftlichen Festessen gekocht. Zu den Zutaten gehören schwarze Bohnen, geräucherter Speck, Trockenfleisch, Schweinerippchen, Räucherwurst, Zwiebeln, Tomate, Reis, Salz und Pfeffer.  

    Die Feijoada wird in Brasilien traditionell mittwochs und samstags gegessen und das Fleisch wird von den Bohnen und dem Reis getrennt serviert. Aus diesem Grund wird das Fleisch zusammen mit den Rippchen, der Wurst und dem Speck gekocht. 

    Orange Scheiben für Feijoada

    Für die Zubereitung der Bohnen werden zunächst Zwiebeln, fein gehackter Knoblauch und gehäutete und entkernte Tomaten angedünstet. Dazu kommt dann ein Teil der Bohnen, die mit der Gabel leicht zerdrückt werden. Die restlichen Bohnen werden mit einer Tasse Brühe gar gekocht. 

    Für den Reis werden schließlich Knoblauchzehen in Öl angedünstet, mit Wasser aufgegossen und dann wird der Reis bei schwacher Hitze zwanzig Minuten lang gegart. Die Feijoada wird normalerweise zusammen mit Orangenspalten oder in Öl und Knoblauch gedünstetem Kohl gegessen.  

    Gruppe von Freunden genießen eine Feijoada

    Die beste Feijoada bekommen Sie, wenn Sie nach Brasilien fliegen. Lernen Sie das authentische Aroma Brasiliens kennen!

Flugticket
Frankfurt am Main - Sao Paulo
Hin- und Rückflug
ab
645 €
inkl. Steuern und Gebühren (Economy)