• Capoeira, der beliebteste Kampftanz

    Capoeira ist ein kulturelles Phänomen, dessen Wurzeln auf den Widerstand der nach Brasilien verschleppten afrikanischen Sklaven zurückreichen. Es handelt sich um einen Kampfsport, bei dem Tanz und Musik zum Einsatz kommen und der vitale Rhythmus des Capoeira hat längst die Grenzen Brasilien überschritten.   

    Da der Capoeira aus den Traditionen der Sklaven entstanden ist, war er zeitweise verboten und wäre wohl auch in Vergessenheit geraten, wenn da nicht zwei Schlüsselfiguren aufgetaucht wären: Manoel Dos Reis Machado, auch als  Mestre Bimba bekannt und Vicente Ferreira Pastinha. Der erste der beiden entwickelte den regionalen Stil dieses Tanzes, den Capoeira Regional, und der zweite gründete 1942 die erste Schule für den Capoeira Angola.

    Mestre Bimba

    Je nachdem, ob man eher die sportliche oder die kämpferische Modalität des Capoeira betreibt, stehen die Schlagvariationen oder die akrobatischen Sprünge im Mittelpunkt. Der Capoeira Angola ist die ursprünglichste Form dieser Kampfsportart und der Capoeira Regional ist eine Mischung zwischen der Angola-Modalität und Batuque und vor allem bekannt für die spektakulären akrobatischen Sprünge. Und dann ist da noch der zeitgenössische Capoeira, bei dem Bewegungsformen beider ursprünglicher Kampfformen gemischt werden.  

    Beim Capoeira spielt die Musik eine wichtige Rolle, da sie den Rhythmus der Kampfhandlungen bestimmt und die Bewegungsabläufe mit den kulturellen Wurzeln der Kämpfer verbindet. Die wichtigsten Musikinstrumente dieser Kampfkunst sind der Berimbau, ein Musikbogen, bei dem die Saiten an einem gebogenen Holzstock befestigt sind, das Pandeiro, das einer großen Schellentrommel ähnelt, der Reco-reco, der ein rhythmisches Kratzgeräusch erzeugt, das Aufschlagidiophon Agogô und die brasilianische Atabaque-Trommel.

     Berimbau

    Capoeira ist Brasilien in Reinkultur. Entdecken Sie diesen Kampftanz! 

Flugticket
Frankfurt am Main - Sao Paulo
Hin- und Rückflug
ab
645 €
inkl. Steuern und Gebühren (Economy)